Historie des DJK-SV-Hamborn e.V.


Wie alles begann....



Im Deutschland des beginnenden 20. Jahrhunderts waren die Lebens- und Arbeitsbedingungen für die arbeitenden Menschen sehr hart. Um einen Ausgleich für die harte Arbeit zu haben und den oftmals beengten Wohnverhältnissen zu entfliehen gründeten sich allerorten zahlreiche Arbeitersportvereine. Die Turnbewegung in Deutschland ist allerdings viel älter und geht auf den "Turnvater" Friedrich Ludwig Jahn zurück. Sein Wahlspruch lautete bekanntlich: "Frisch, fromm, fröhlich, frei" und hat somit seine Berechtigung auch noch heute. Im Jahre 1920 wurde in Würzburg der DJK-Sportverband unter Federführung von Prälat Carl Mosterts quasi als Gegenstück zu den politisch orientierten Arbeitersportvereinen gegründet.

Während des 3. Reiches werden alle eigenständigen Vereine und deren Gliederungen in das System der neuen Machthaber in Deutschland eingegliedert. So werden neben zahlreichen Parteien auch viele Vereine einfach verboten. 1934 wurde dann auch der DJK mit allen seinen Gliederungen verboten. Die Wiedergründung des DJK-Sportverbandes als Dachverband des katholischen Sports erfolgte im Jahre 1947 unter dem Namen „Verband für Sportpflege in katholischer Gemeinschaft“. Erst 1970 vereinigten sich die bis dahin getrennten Verbände im Mannes- und Frauensport. ...Quelle: Wikipedia


Gründung des DJK-SV-Hamborn


Im Jahre 1920 wurde der DJK - Alt-Hamborn - 1920 gegründet. Der DJK-SV-Hamborn 1928 wurde 8 Jahre später im Jahre 1928 gegründet. Vermutlich, genau läßt sich das nicht mehr feststellen, wurde der Verein vom DJK-Rheinland Hamborn 03 abgespalten wo Gustav Ueberdick lange Jahre Vorsitzender war. Gustav Ueberdick wurde am 20.07.1906 geboren. Er verstarb am 06.10.1973 nach einer schweren Krankheit und wurde am 10.10.1973 auf dem Nordfriedhof Feld 9 Nr.: 1 beigesetzt.

Kurz vor seinem Tod, als er in Folge seiner schweren Erkrankung den Vorsitz im Verein nicht mehr übernehmen konnte, gab er die Geschicke des Vereins ab und legte die Leitung in die Hände von Wolfgang Kohl, Kaplan Walter Bauer und Detlef Höffner.


Umwandlung des DJK-SV-Hamborn in einen e.V.


Der Verein entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem beliebten Schwimmverein mit über 100 Mitgliedern in Hamborn. Zuerst wurde im alten Hamborner Stadtbad trainiert. Als tragende Vereinsmitglieder konnten die Familien Schaaf, Mantzke und Pletz gewonnen werden. In diesem Schwimmbad kam Peter Ochott durch plötzliches Herzversagen am 18.06.1987 ums Leben. Anlässlich dieses Vorfalles wurde beschlossen den Verein in einen eingetragenen Verein umzuwandeln. Am 06.01.1989 wurde die Gründungsversammlung des DJK-SV-Hamborn e.V. abgehalten. Am 10.03.1989 wurde eine entsprechende Änderung der Vereinssatzung beschlossen. Der Verein wurde unter der Nummer: 2846 im Vereinsregister eingetragen. Im Verein wurde Wolfgang Kohl 1. Vorsitzender, Detlef Höffner 2. Vorsitzender und Petra Mantzke wurde Kassiererin. Geschäftsführer wurde Rita Schaaf und Schwimmwart Bernd Tepaß


Weitere Entwicklung des DJK-SV-Hamborn e.V.


Am 12.07.1991 trat der 2. Vorsitzende Detlef Höffner von seinem Amt zurück. Als 2. kommissarischer Vorsitzender wurde Hans Werner Schaaf eingesetzt.
Am 10.01.1992 wurde bei der Jahreshauptversammlung Wolfgang Kohl als 1. Vorsitzender gewählt. Hans Werner Schaaf wurde 2. Vorsitzender, Petra Mantzke wurde als Kassiererin gewählt. Geschäftsführer wurde Rita Schaaf und als Schwimmwart wurde Heinrich Tepaß gewählt. 1993 und 1994 wurden die oben genannten in ihren Funktionen bei der Jahreshauptversammlung bestätigt.
Am 06.01.1995 wurde Heinrich Tepaß als 1. Vorsitzender und Wolfgang Kohl als 2. Vorsitzender im Verein gewählt. Kassiererin wurde Heike Deutges. Die Geschäftsführung übernahm Herbert Pletz und Rita Schaaf wurde Schwimmwart. 1996 wurden alle Funktionsträger wieder gewählt.
Am 10.01.1997 wurde Heinrich Tepaß als 1. Vorsitzender und Wolfgang Kohl als 2. Vorsitzender gewählt. Petra Mantzke wurde wieder Kassiererin und Herbert Pletz wurde als Geschäftsführer bestätigt. Schwimmwart wurde wieder Rita Schaaf. 1998 und 1999 wurden wieder alle bei der Wahl auf der Jahreshauptversammlung in ihren Funktionen bestätigt.
Nachdem die Verantwortlichen der Stadt Duisburg beschlossen hatten das alte Hamborner Stadtbad im Oktober 1998 zu schließen stand der Verein vor der schwierigen Tatsache keinen einheitlichen Trainingsort mehr zu haben. So verlor der Verein fast die Hälfte seiner Mitglieder.


DJK-SV-Hamborn e.V. bekommt neue feste Trainingsstätte


Nachdem der Verein über ein Jahr immer wieder verschiedene Trainingsstätten hatte, wurde Ende 1999 endlich eine neue feste Trainingsstätte gefunden. Das Hallenbad Obermeiderich gegenüber der Haltestelle der DVG "Am Zuschlag" in der Neumühler Straße 80 wurde für Vereine geöffnet. Davor war es Vereinen generell nicht möglich in diesem Bad zu trainieren, da es ausschließlich für das "Bürgerschwimmen" vorgesehen war.
Die Situation des "knappen Wassers" für Schwimmsportvereine wurde in zunehmendem Maße ein Problem für die Stadtväter. So wurde mit der Planung eines neuen Stadtbades begonnen. Bei den jeweiligen Jahreshauptversammlungen in den Jahren 2000, 2001 und 2002 gab es keinen Funktionswechsel beim Vorstand des Vereins. Aufgrund der Verbesserung der Trainingssituation geht es auch wieder mit der Mitgliederzahl bergauf.


Wolfgang Kohl wird Ehrenvorsitzender


Am 23.01.2003 wird bei der Jahreshauptversammlung Heinrich Tepaß wieder zum 1. Vorsitzenden gewählt. 2. Vorsitzender ist wieder Wolfgang Kohl und Kassiererin wieder Petra Mantzke. Zum Geschäftsführer wird wieder Herbert Pletz gewählt. Schwimmwart wird Stefanie Steck.
Am 24.01.2003 ist der offizielle Baubeginn des neuen Rhein/Ruhr Bades.
Im Jahre 2004 werden alle Vorstandsmitglieder in ihren Funktionen bestätigt.
Am 27.01.2005 wird Dirk Klapheck zum Schwimmwart gewählt. Alle übrigen Vorstandsmitglieder behalten ihre Funktionen bei.
Der DSSC wird im April 2005 Mieter des Hallenbades Obermeiderich.
Am 02.02.2006 wird Heinrich Tepaß wieder zum 1. Vorsitzenden gewählt. 2. Vorsitzender wird Wolfgang Mantzke. Kassiererin des Vereins wird wieder Petra Mantzke. Geschäftsführer ist wieder Herbert Pletz. Schwimmwart wird Karin Schaaf.
Am 16.02.2006 erhält Wolfgang Kohl den Ehrenvorsitz des Vereins. Nach 51 Jahren Vereinsmitgliedschaft bekleidet er zum ersten mal kein Amt im Vorstand. "Ich gehe in Rente und kann dem Treiben des Vereinslebens in Ruhe vom Beckenrand zusehen.", so Herr Kohl. Am 16. Februar 2006 wurde ihm nun symbolisch anhand einer Ehrentafel der Ehrenvorsitz des Vereins DJK-SV-Hamborn e. V. übergeben. Der Verein bedankt sich bei Wolfgang Kohl für seinen langjährigen und unermüdlichen Einsatz für den Verein und freut sich, dass sein vertrautes Gesicht auch weiterhin den Verein begleiten wird. 


Entwicklung bis 2008


In der Jahreshauptversammlung des Jahres 2007 werden alle Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt.
Am 14.02.2008 wird Heinrich Tepaß wieder zum 1. Vorsitzenden gewählt. 2. Vorsitzender wird Karin Becker. Kassiererin des Vereins bleibt Petra Mantzke. Geschäftsführer wird Christoph Breyer. Schwimmwart wird Jens Gosebrink.
Am 14.04.2008 werden die Informationen zum Trainingsbetrieb an alle Mitglieder versendet. Wesentliche Neuerung ist es, dass Eltern und sonstige Angehörige nicht mehr in die Umkleidekabinen dürfen und zum Umkleiden nur noch die Sammelkabinen zu nutzen sind. Eine Einlaßkontrolle findet statt um einen Überblick über die Anwesenheit der Mitglieder zu bekommen und um zu verhindern, dass Nichtmitglieder des Vereins am Training teilnehmen können.
Am 12.09.2008 erklärt Karin Becker ihren Rücktritt als 2. Vorsitzende des Vereins. Zum kommissarischen Vorsitzenden wird das Vereinsmitglied Sven Scholz bestimmt.
Kurze Zeit später ist die Internetseite des Vereins nicht mehr erreichbar.
Am 29.10.2008 konnte nach Umstellungsschwierigkeiten beim Provider die neue Heimseite des DJK-SV-Hamborn e.V. unter Mitwirkung von Karin Becker ins Netz gestellt werden.

(Sven Scholz / Wolfgang Kohl)


Entwicklung bis heute


Am 08.01.2009 fand mit Beginn des ersten Kurses "Wassergewöhnung" und "Schwimmkurs" die erfolgreiche Umstellung auf ein neues System im Lehrschwimmbecken unter Leitung von Heinrich Tepaß statt. Wir hoffen durch dieses neue System noch mehr Kindern das Schwimmen beizubringen und für den Verein geeignete Nachwuchskader für unsere Wettkampfmannschaft heranzubilden
Am 29.01.2009 fand um 20:00 Uhr die Jahreshauptversammlung wie gewohnt bei Familie Mantzke statt.
Der kleine Raum war mit 24 stimmberechtigten Mitgliedern recht gut gefüllt. Gegen 20:15 Uhr begannen dann die Neuwahlen des Vorstandes und der anderen zu besetzenden Funktionen.

Bei dieser Wahl wurde Sven Scholz als neuer 1.Vorsitzender in den Vorstand gewählt. Der neue 2.Vorsizende ist Jens Gosebrink. Für das Amt der Kassiererin konnte Jana Hänsel gewonnen werden. Schwimmwart ist nun Dirk Klapheck. Zum Jugendwart wurde Matthias Tepaß gewählt.
Am 12.02.2009 wurde ein Rundschreiben verteilt und auch versendet in dem sich der neue Vorstand kurz vorstellt und auf ein paar wichtige Punkte aufmerksam macht. 
Anfang Mai 2009 unterzeichnete unser Verein eine Kooperationsvereinbarung mit der katholischen Kindertageseinrichtung "Herz-Jesu" in der Lehrerstraße 75a in 47167 Duisburg. Ziel dieser Vereinbarung ist es möglichst vielen Kindern in Form von Kursen das Schwimmen beizubringen und so Selbstvertrauen und Motorik zu fördern. Artikel in den Hamborner Nachrichten als ___PDF 

Im Jahre 2012 konnten wir Martina Brodmann als 2. Vorsitzende gewinnen. Vanessa Zirwes wurde als Kassiererin gewählt. Die vom Verein abgehaltenen Schwimmkurse sind ein fester Bestandteil des duisburger Sportangebotes geworden und werden auch vom Stadtsportbund in einem Flyer beworben.

Auf der JHV von 2015 wurde Ellena Lauff als neue Kassiererin gewählt. Durch die erfolgreiche Arbeit und das gute Wirtschaften mit unseren Mitteln konnte eine einheitloiche Vereinsbekleidung bestellt werden. Weiterhin wurden Badekappen und neue Schwimmmaterialien angeschafft.
Durch seine berufsbedingte Weiterbildung hat unser bisheriger Schwimmwart Dirk Klapheck sich eine Auszeit genommen. Jessica Höffner und Karin Becker traten seine Nachfolge an.

Auf der Jahreshauptversammlung 2017 konnten wir unseren neuen Schwimmwart Herrn Bernhard Karp vorstellen. Als neue zweite Vorsitzende wurde Frau Simone Hoffmann auf der JHV 2018 vorgeschlagen und gewählt.
Der aktuelle Vorstand besteht nunmehr aus: Sven Scholz - 1.Vorsitzender; Simone Hoffmann - 2.Vorsitzende; Ellena Lauff - Kassiererin; Christoph Breyer - Geschäftsführer und dem Ehrenvorsitzenden Wolfgang Kohl.


(Sven Scholz / Wolfgang Kohl)